Götterrache 

In einer Wohnung in Freiburg im Breisgau liegt eine verkohlte Leiche in der Badewanne. Kurze Zeit später wird in einem Wellnesshotel am Titisee eine Frau erdrosselt. Doch damit nicht genug. Im Freiburger Konzerthaus erschlagen Unbekannte einen Mann mit einer Geige. Jetzt ist klar: Ein Serienmörder hat es auf Familie Benhagel abgesehen. Einzig Hilde Benhagel überlebt. Doch diese schweigt beharrlich und scheint an einer Aufklärung des Falls nicht interessiert zu sein. Welches düstere Geheimnis hütet sie? Die Polizei intensiviert ihre Ermittlungen und bald stellen sich weitere Fragen. Was hat es mit den bizarren Tatwaffen auf sich? Warum wurde der erfolgreiche BKA-Beamte Nick Schröder entführt? Und welche Rolle kommt dem inhaftierten Drogenboss Enrico Parzelli zu? Um weitere Toten zu vermeiden, muss das Ermittlungsteam der Freiburger Kripo, das vom LKA und BKA unterstützt wird, tief in die Menschheitsgeschichte eintauchen und sich intensiv mit der eigenen Vergangenheit auseinandersetzen. Denn der Schlüssel zur Aufklärung liegt weit zurück. In einer Zeit, in der den Göttern eine grosse Bedeutung zukam.

Mythos

Die Geschichte der Schweiz birgt ein schockierendes Geheimnis, das seit Jahrhunderten gut gehütet und von einem Geheimbund bewacht im Verborgenen schlummert.  Als Museumskurator Werner Mangold zufällig auf brisante Schriftstücke stösst, wird er zur Zielscheibe einer kriminellen Vereinigung, die im Untergrund agiert und die sich der Aufgabe verschrieben hat, den Mythos für immer zu bewahren. Kurz bevor Mangold von zwei Unbekannten umgebracht wird, gelingt es ihm noch, seinen Freund und Lehrer Steven Weber über den Fund in Kenntnis zu setzen. Dieser wird daraufhin nicht nur von den Kriminellen verfolgt, sondern auch von der Polizei und erbosten Eltern gejagt. Nach und nach gelingt es ihm, die einzelnen Puzzleteile an einigen der historischsten Orte der Schweiz zusammenzusetzen. Was er dabei erfährt, lässt ihn erschaudern: Das Böse lauert überall. Ihm bleibt nicht viel Zeit, denn er weiss, dass nicht nur sein Leben, sondern die Zukunft des ganzen Staates auf dem Spiel steht.